% Aufgrund der reduzierten Mehrwertsteuer können Sie bis zum 31.12. entsprechend günstiger bei uns einkaufen.

Galaktischfantastischer Weltraumkuchen

Fremde, weit entfernte Welten gilt es, auf dem Weltraumgeburtstag zu erobern. Mit einem Weltraumkuchen auf dem Geburtstagtisch stellt sich die Eroberung eines fremden Planeten einfacher dar, als gedacht. Mit Zuckersternen, einem Astronauten-Keks und einer Fußball-Backform verwandeln Sie einen leckeren Orangenkuchen in ein galaktisches Meisterwerk. Das Rezept und eine Anleitung zum Verzieren finden Sie hier!
Ein Kuchenplanet, den es zu erobern gilt. • Foto & Styling: Thordis Rüggeberg, Foodproduktion: Sarah-Christine Brandt

Das sind die Zutaten:
Für den Rührteig:
Schale von 1 großen Bio-Orange
225 g weiche Butter
180 g Zucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
4 Bio-Eier (Größe M)
250 g Mehl (Type 405)
100 g Speisestärke   
2 TL Backpulver

Butter für die Backform

Für die Dekoration:
Aprikosenmarmelade zum Einstreichen
ca. 300 g Fondant
grüne Lebensmittelfarbe (z. B. von Wilton)
Marzipandecke (z. B. von Dr. Oetker)
Goldspray
goldene Zuckerperlen
Stempelausstecher für Sterne in verschiedenen Größen
gelbe Geburtstagskerze
Astronauten Ausstecher Keks
ca. 50 g Eiweißspritzglasur


Backanleitung:
1. Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor. Waschen Sie die Orange heiß und reiben Sie die Schale vorsichtig ab.

2. Geben Sie Butter, Zucker und Vanillezucker zusammen mit der Orangenschale in eine Schüssel und rühren Sie die Zutaten circa 5 Minuten, bis sie schön schaumig werden. Nacheinander die Eier dazugeben und weitere 2 Minuten mit dem Handrührgerät schlagen, bis eine cremige Masse entsteht.

3. Mischen Sie in einem zweiten Behältnis Mehl, Speisestärke und Backpulver und rühren Sie sie vorsichtig mit einem Schneebesen unter die Buttermasse.

4. Fetten Sie die Backform sehr gut mit Butter ein und verteilen Sie darin gleichmäßig die Kuchenmasse. Backen Sie den Kuchen im unteren Drittel des Ofens bei 180 Grad Celsius Ober- und Unterhitze (bei Umluft 160 Grad Celsius) etwa 55 Minuten. Mit einer Stäbchenprobe können Sie testen, ob der Teig fertig gebacken ist. Klebt kein Kuchenteig mehr am Holzstäbchen, kann der Kuchen aus dem Ofen.

5. Lassen Sie den Kuchen auf einem Kuchengitter kurz abkühlen. Stürzen Sie ihn dann vorsichtig aus der Form und lassen ihn dann auf ganz auf dem Gitter abkühlen.


So können Sie den Kuchen dekorieren:
1. Färben Sie zuerst den Fondant grün ein. Dazu ziehen Sie am besten Einweghandschuhe an. Verpacken Sie den Fondant luftdicht.

2. Bestreichen Sie den halben Planeten mit glatt gerührter Aprikosenmarmelade ein. Dann rollen Sie den Fondant auf einer sauberen und mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche dünn aus und decken die Halbkugel damit ein. Die untere Kante des Fondants können Sie mit einem Messer gerade abschneiden.

3. Schneiden Sie aus der Marzipandecke unterschiedlich große Dreiecke aus und besprühen sie mit dem Goldspray. Auch die Zuckersterne mit dem Gold besprühen. Sterne und Dreiecke auf dem grünen Planeten nach Belieben befestigen und mit Goldperlen verzieren. Ganz oben können Sie eine Geburtstagkerze einstecken und als Hingucker einen Astronauten-Keks auf den Kuchen setzen.

Hier gibt es noch die passende Tischdekoration!

 

Tags: Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.