Der Artikel wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt.

Geburtstagskuchen für Star Wars Fans: Der Todesstern

Für diesen Todesstern Kuchen folgen wir ausnahmsweise der dunklen Seite der Macht. • Foto & Styling: Thordis Rüggeberg, Foodproduktion: Eileen Greuel

Mit diesem Kuchen werden Sie Ihr Geburtstagskind (und auch jeden anderen großen und kleinen Star Wars Fan) glücklich machen! Als Motiv für den Star Wars Kuchen haben wir uns den Todesstern ausgesucht, der passt einfach perfekt zu unserer Darth Vader Kerze. Wie Sie Ihren eigenen Todesstern backen, erfahren Sie in unserem Rezept für einen leckeren Marmorkuchen. Möge der Kuchen mit Ihnen sein!


Die Zutaten für den Star Wars Kuchen:

Für den Teig:
• 700 g Butter
• 700 g Zucker
• 1 Prise Salz
• 14 Bio Eier
• 700 g Mehl
• 2 TL Backpulver
• 100 g Kakao
• 2 EL Milch

Wichtig: Für den Teig sollten alle Zutaten Raumtemperatur haben!

Für die Creme:
• 150 g Butter (Raumtemperatur)
• 100 g Puderzucker
• 150 g Schokoladenpudding

Für die Dekoration:
•  ca. 650 g Fondant
• schwarze Lebensmittelfarbe
• Puderzucker
• weiße, grüne und rote Zuckerschrift (z. B. von Dr. Oetker)
3D Darth Vader Kerze

Backform für die Kugel:
2 Metallschüsseln mit 20 cm Durchmesser (z. B. Blanda Blank von Ikea)


So wird der Star Wars Kuchen zubereitet:

Der Teig:
1. Heizen Sie den Backofen auf 165 °C vor.

2. Geben Sie Butter, Zucker und eine Prise Salz in eine große Rührschüssel. Die Zutaten mit einem Rührgerät auf höchster Stufte etwa fünf Minuten schaumig schlagen.

3. Ist die Buttermasse schön schaumig, auf niedriger Stufe ein Ei nach dem anderen hinzufügen, so dass eine cremige und luftige Masse entsteht. Tipp: Sollte die Masse noch kleine Klümpchen haben, gegen Sie einfach noch einen Esslöffel Mehl hinzu.

4. Vermengen Sie Backpulver und Mehl miteinander. Dann wird das Gemisch gesiebt, damit hinterher keine Klümpchen im Kuchen sind. Nun nach und nach das Mehl auf niedriger Stufe der Buttermasse hinzufügen.

5. Teilen Sie den Teig auf zwei Schüsseln auf. Geben Sie in einer der Schüsseln den Kakao und die Milch hinzu. Die Zutaten mit einem Handrührgerät zu einem geschmeidigen Schokoladenteig verrühren.

6. Jetzt kommen die zwei Metallschüsseln zum Einsatz! Backen Sie den Teig in diesen Schüsseln aus, erhalten Sie zwei Halbkugeln, welche aufeinandergesetzt die Kugel für den Todesstern ergeben. Fetten Sie beide Metallschüsseln gut ein und verteilen Sie zuerst den hellen Teig auf beide Metallgefäße.

7. Geben Sie zu gleichen Mengen den Schokoteig auf den hellen Teig. Ziehen Sie den dunklen Teig spiralförmig mit einer Gabel unter. Backen Sie nacheinander die Kuchen für etwa 45 Minuten im Backofen.

8. Für die weitere Verarbeitung sollte der Kuchen komplett abgekühlt sein.


Die Creme:
1. Schlagen Sie Butter und Puderzucker auf höchster Stufe des Rührgeräts schaumig auf. Tipp: Die Butter sollte richtig weiß werden, dann ist sie genau richtig aufgeschlagen.

2. Erwärmen Sie den Pudding (entweder in der Mikrowelle oder kurz auf dem Herd), bis er handwarm ist. Der Pudding sollte nicht zu heiß werden, da die Butter sonst schmilzt.

3. Den Pudding nach und nach, bei niedrigster Stufe, unter die Buttermasse geben. Die Masse nicht zu lange rühren, damit sie schön luftig bleibt.


So bauen Sie den Todesstern zusammen:
1. Gleichen Sie zuerst beide Halbkugeln mit einem Brotmesser an, sodass sie gut aufeinander passen.

2. Verteilen Sie auf den ersten Tortenboden (Halbkugel) eine Hälfte der Creme und legen Sie den zweiten Tortenboden darauf. Jetzt haben Sie eine Kugel! Auf dieser Kugel die restliche Creme verteilen und schön glatt streichen. Jetzt die Torte für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

3. Während die Torte im Kühlschrank fest wird, färben Sie den Fondant hellgrau ein. Dazu einfach etwas von der gewünschten Farbe auf den Fondant streichen und diesen solange kneten, bis der ganze Fondant die Farbe angenommen hat.

4. Holen Sie die Torte aus dem Kühlschrank. Für die Vertiefung im Todesstern ein Loch in den Kuchen schneiden und dieses vorsichtig mit einem Löffel aushöhlen.

5. Rollen Sie den graueingefärbten Fondant mit etwas Puderzucker dünn aus und decken Sie die komplette Kugel damit ein. Tipp: Mit einem Pizzaroller kann man ganz leicht um die Torte rollen und den Überschuss entfernen.  

6. Rollen Sie eine weitere Kugel Fondant dünn aus und schneiden Sie Dreiecke und Vierecke aus. Diese Formen können Sie mit etwas Wasser an den Kuchen reihum festkleben.

7. Haben Sie den Todesstern Kuchen mit ausreichend Fondant-Dreiecken und Vierecken beklebt, können Sie zum Schluss mit weißer, grüner und roter Zuckerschrift Punkte auf der Torte verteilen. Eine Darth Vader Kerze vor den Todesstern stellen – fertig ist ein einmaliger Geburtstagskuchen!

 

Kommentare

Maren  -  11. März 2016

Nicht nur was für die Kleinen

Der Marmorkuchen ist echt lecker und einfach zu machen und von dem Design waren auch die Großen (besonders Papa) total begeistert! Ist also nicht nur was für den Kindergeburtstag.
Laua  -  13. Mai 2016

Sehr einfach und super

Der Tipp mit den runden Schüsseln ist super, funktioniert sehr gut. Die Backzeit müsste ich um eine halbe Stunde pro Seite verlängern, der Teig war noch sehr matschig. Außerdem schmeckt er mir ein bisschen zu sehr nach Ei, aber gut Geschmackssache! Kam sehr gut an
Kann ich klar weiter empfehlen!

Kommentar schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

/ Blog Kategorien

/ Beliebteste Beiträge

/ Unsere Vorteile für Sie

 
Schnelle Lieferung
 
 
Liebevolle Produkte
 
 
Garantierte Sicherheit
 
 
 
Schnelle Lieferung
Liebevolle Produkte
Garantierte Sicherheit

/ Folgen Sie Uns