Der Artikel wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt.

Vom Teelicht zum Feenlicht

Dekoidee für den Feengeburtstag. • Umsetzung und Fotos: Thordis Rüggeberg


Tipp, tapp, tipp, tapp, tipp, tapp ... Hören Sie das leise Herantrippeln? Die kleine Feenschar nähert sich. Warmer Kerzenschein lockt die kleinen Zauberwesen an. Das geht noch viel schneller, wenn der Kerzenschein von einem Windlicht umspielt wird. Eine Anleitung für ein feengleiches Windlicht finden Sie hier!
Dafür braucht es auch gar nicht so viele Untensilien.

Sie brauchen:
ein altes Trinkglas, möglichst gerade (zylindrisch)
buntes Transparentpapier oder Butterbrotpapier
Schmuckpapier in zarten Farben
Klebestift
dünnes Doppelklebeband
Schere, Cutter, Lineal, Bleistift

Das sind die Bastelutensilien für das Feenlicht.


So geht's:

1. Aus dem Transparent- oder Butterbrotpapier einen Streifen in Höhe und Umfang des Glases schneiden. Mit Klebestift bestreichen, auf das Glas kleben. Aus dem Schmuckpapier schneiden Sie nun ebenfalls einen Streifen, er sollte 2 cm breiter sein als ihr Glas hoch ist, und 1 cm länger als der Umfang. Dieser Streifen wird nun der Länge nach in der Mitte gefaltet. Dann an jedem Rand etwa 1 cm nach außen knicken.

Gleich ist das erste Feenlicht fertig.


2.
Den Streifen nun mit der Schere im Abstand von etwa 1 cm der Länge nach zwischen diesen beiden Falzen einschneiden.

3. Um das Glas herum oben und unten einen Streifen Doppeltape kleben. Das eingeschnitten Papierstreifen etwas stauchen und ringsum das Glas befestigen.

4. Ein Teelicht hineinsetzen – bitte niemals unbeaufsichtigt brennen lassen!

 

Kommentar schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

/ Blog Kategorien

/ Beliebteste Beiträge

/ Unsere Vorteile für Sie

 
Schnelle Lieferung
 
 
Liebevolle Produkte
 
 
Garantierte Sicherheit
 
 
 
Schnelle Lieferung
Liebevolle Produkte
Garantierte Sicherheit

/ Folgen Sie Uns