Der Artikel wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt.

Yakari Motivtorte für den Kindergeburtstag

Yakari_Torte_3_b

Die Indianer-Horde stimmt ein wütendes Hunger-Geheul an? Kein Problem, denn mit dieser Yakari-Torte ist ganz schnell gefräßige Ruhe am Tisch eingekehrt. Innen glänzt das gute Stück durch luftige Schoko-Creme und Erdbeeren, von außen durch essbare Steine und ein leckeres Tipi - mit etwas Geduld lässt sich diese Torte ganz leicht nachbacken - hier ziegen wir, wie es geht:


Die Zutaten für die Yakari Torte:

Für den Schokoladen-Teig:
• 300 g Butter
• 300 g Zucker
• 50 g Kakao
• 1 Prise Salz
• 6 Bio Eier
• 250 g Mehl
• 2 TL Backpulver
• 50 g dunkle Schokolade

+ Springform (Durchmesser 22 cm)

Ein großes Glas Erdbeermarmelade

Wichtig: Für den Teig sollten alle Zutaten Raumtemperatur haben.

Für die Creme:
• 250 g Butter (Raumtemperatur)
• 150 g Puderzucker
• 150 g Schokopudding (fertig)
• 150 g Schokolade (Vollmilch)


Für die Dekoration:
• 10 Mikado-Stäbchen aus Schokolade
• Fondant in den Farben: Rot, Braun, Schwarz, Grau, Weiß, Blau, Grün und Gelb
• Fondant für die Decke der Torte in der Fareb Vanille oder Creme (ca. 600 g)
• Lebesnmittelfarbe in Rot, Grün und Blau
• Ausstecher "Blatt"

• eine Packung gemahlene Haselnüsse
• etwas Puderzucker zum Ausrollen



So wird die Yakari Torte zubereitet:

Der Teig:
1. Heizen Sie den Backofen auf 165°C vor.

2. Geben Sie Eier, Zucker und eine Prise Salz in eine große Rührschüssel. Die Zutaten mit einem Rührgerät auf höchster Stufte etwa fünf Minuten schaumig schlagen.

3. Ist die Buttermasse schön schaumig, auf niedriger Stufe ein Ei nach dem anderen hinzufügen, so dass eine cremige und luftige Masse entsteht. Tipp: Sollte die Masse noch kleine Klümpchen haben, gegen Sie einfach noch einen Esslöffel Mehl hinzu.

4. Vermengen Sie Backpulver, Kakao und Mehl miteinander. Zutaten sieben, damit hinterher keine Klümpchen im Kuchen sind. Nun nach und nach die Mehlmischung auf niedriger Stufe des Handrührgeräts der Buttermasse hinzufügen.

5. Über einem Wasserbad die Schokolade schmelzen und mit einem Löffel oder einem Teigschaber unter den Teig heben.

6. Den Teig in eine Springform geben und etwa 45 Minuten backen. Für die weitere Verarbeitung sollte der Kuchen komplett abgekühlt sein.


Die Creme:
1. Schlagen Sie Butter und Puderzucker auf höchster Stufe des Rührgeräts schaumig. Tipp: Die Butter sollte richtig weiß werden, dann ist sie genau richtig aufgeschlagen.

2. Den Vanillepudding leicht erwärmen (entweder in der Mikrowelle oder kurz auf dem Herd), er sollte handwarm sein. Der Pudding sollte nicht zu heiß sein, da die Butter sonst schmilzt.

3. Vanillepudding nach und nach, bei niedrigster Stufe, unter die Buttermasse geben. Das Ganze nicht zu lange rühren damit es schön luftig bleibt!

4. Schokolade im Wasserbad schmelzen und leicht abkühlen lassen, dann vorsichtig unter die Masse heben


Der Aufbau:
1. Teilen Sie die Torte mit einem Brotmesser längs in drei Teile.

2. Verteilen auf dem ersten Tortenboden eine Hälfte der Creme und legen Sie den zweiten Boden oben drauf. Auf den zweiten Boden kommt nun die Erdbeer-Marmelade, dann kann der dritte Boden aufgelegt werden.

3. Verteilen Sie die restliche Creme auf der Torte und streichen Sie diese schön glatt. Es ist wichtig, dass die gesamte Torte gleichmäßig mit Creme bedeckt ist und schön ebenmäßig ist. Jetzt kommt die Torte für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank.

4. Währenddessen den Fondant für die Totendecke ausrollen, bis er die erforderliche Größe hat, um die ganze Torte zu bedecken. Dann locker auf einer Kuchenrolle aufrollen und in umgekehrter Reihenfolge wieder auf der Torte abrollen.

5. Die Blätter für den Tortenrand ausstechen und mit etwas Wasser entlang des Randes befestigen.


6. Aus grauem, schwarzem und weißem Fondant die Steine formen. Durch ein kurzes Verkneten der Farben erhalten sie die Marmorierung!

7. Etwas gelben Fondant dünn ausrollen und ein Dreieck ausschneiden. Fünf Mikado Stäbe so auf der Torte einstecken, daß ein Tipi entsteht. Den gelben Fondant herumlegen. Wer möchte, kann diesen vorher noch mit Lebensmittelfarbe stilecht verzieren.

Yakari_Torte_how_to

8. Die einzelnen Teile der Yakari Figur formen und zum Schluss mit etwas Wasser verkleben. Hierbei hilft etwas Puderzucker, damit die Hände nicht zu schnell verkleben!


9. Aus braunem Fondant vier Holzscheite rollen und mit einer Gabel oder einem anderen Werkzeug Rillen einprägen. Dann aus rotem und gelben Fondant, den Sie - ähnlich wie bei den Steinen - marmorieren, die Flammen formen und alles auf der Torte anbringen.

Tipp: Zum Schluss kommt noch etwas Präriesand in Form von gemahlenen Haselnüssen auf die Torte!

Yakatri_Torte_4_b

Merken

Merken

 

Kommentar schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

/ Blog Kategorien

/ Beliebteste Beiträge

/ Unsere Vorteile für Sie

 
Schnelle Lieferung
 
 
Liebevolle Produkte
 
 
Garantierte Sicherheit
 
 
 
Schnelle Lieferung
Liebevolle Produkte
Garantierte Sicherheit

/ Folgen Sie Uns