Der Artikel wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt.

Push-up Cake Pops für die Pyjama Party

Push-up Cake Pops sind ein tolle Idee für die Pyjama Party. • Foto & Styling: Thordis Rüggeberg, Foodproduktion: Eileen Greuel


Wem ein Geburtstagskuchen zu groß und Cake Pops zu klein sind, für den ist der Trend aus den USA der perfekte Lösung! Mit witzigem Schiebe-Effekt kommen die Push-up Cakes daher, bei denen die einzelnen Zutaten geschichtet in die Behälter gefüllt werden. Wir haben ein schönes Rezept mit dunklen und hellen Böden, geschichtet mit einer gelben oder blauen Creme und verziert mit Zuckersternen und Monden, sind die Push-up Cakes eine schöne Idee für die Pyjama Party!


Die Zutaten für die Push-up Cake Pops:

Für den Teig:
• 200 g Butter
• 200 g Zucker
• 1 Prise Salz
• 4 Bio Eier
• 200 g Mehl
• 1 TL Backpulver
• 30 g Kakao

Wichtig: Für den Teig sollten alle Zutaten Raumtemperatur haben!

Für die Creme:
• 150 g Butter (Raumtemperatur)
• 150 g Puderzucker
• 150 g Vanillepudding (selbstgemacht oder gekauft, z. B. von Landliebe)
• Lebensmittelfarbe in Blau oder Gelb (wer mag, kann auch zwei verschiedene Cremes einfärben)

Für die Deko:
• Spritzbeutel
• Zuckerstreusel Mond und Sterne
• Push-up Cake Pop Behälter

+ Brownie-Backform oder Springform


So werden die Push-up Cakes zubereitet:

Der Teig:
1. Heizen Sie den Backofen auf 165°C vor.

2. Geben Sie Butter, Zucker und eine Prise Salz in eine große Rührschüssel. Die Zutaten mit einem Rührgerät auf höchster Stufte etwa fünf Minuten schaumig schlagen.

3. Ist die Buttermasse schön schaumig, auf niedriger Stufe ein Ei nach dem anderen hinzufügen, so dass eine cremige und luftige Masse entsteht. Tipp: Sollte die Masse noch kleine Klümpchen haben, gegen Sie einfach noch einen Esslöffel Mehl hinzu.

4. Vermengen Sie Backpulver und Mehl miteinander. Dann wird das Gemisch gesiebt, damit hinterher keine Klümpchen im Kuchen sind. Nun nach und nach das Mehl auf niedriger Stufe der Buttermasse hinzufügen.

6. Teilen Sie den Teig in zwei Hälften und rühren Sie unter eine Hälfte den Kakao.

7. Den hellen Tag in die Brownie-Backform füllen und circa 10 Minuten im Ofen backen. Dann den Kakao-Teig in der Form 10 Minuten backen.

Tipp: Für die weitere Verarbeitung sollte der Kuchen komplett abgekühlt sein.


Die Creme:
1. Butter und Puderzucker auf höchster Stufe des Rührgeräts schaumig aufschlagen. Tipp: Die Butter sollte richtig weiß werden, dann ist sie genau richtig aufgeschlagen.

2. Den Vanillepudding leicht erwärmen (entweder in der Mikrowelle oder kurz auf dem Herd), bis der Pudding handwarm sein. Der Pudding sollte nicht zu heiß werden, da die Butter sonst schmilzt.

3. Vanillepudding nach und nach, bei niedrigster Stufe, unter die Buttermasse geben. Das Ganze nicht zu lange rühren, damit es schön luftig bleibt!

4. Färben Sie die Puddingcreme mit der gewünschten Farbe ein. Wer mag, kann auch zwei verschiedene Cremes einfärben.


Der Aufbau:
1. Stechen Sie aus den beiden Böden mit einem runden Ausstecher Kreise aus. Achtung: Diese müssen in die Behälter hineinpassen. Sie können auch die Push-up Cake Behälter zum Ausstechen verwenden.

2. Füllen Sie die eingefärbte Puddingcreme in einen Spitzbeutel. Füllen Sie im Wechsel Boden und Creme in die Push-up Cake Behälter, beginnen Sie mit dem Boden. Tipp: Stellen Sie die Behälter auf einen Kürchenrost, welchen Sie zuvor über eine Schüssel gelegt haben.

3. Ist der Behälter komplett gefüllt, streuen Sie zum Schluss kleine Sterne und Monde oben auf die Cakes.

 

Kommentar schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

/ Blog Kategorien

/ Beliebteste Beiträge

/ Unsere Vorteile für Sie

 
Schnelle Lieferung
 
 
Liebevolle Produkte
 
 
Garantierte Sicherheit
 
 
 
Schnelle Lieferung
Liebevolle Produkte
Garantierte Sicherheit

/ Folgen Sie Uns