Der Artikel wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt.

Ein eigenes Pferd basteln

Für jedes Mädchen ein eigenes Pferd! Der Traum auf jeder Pferde-Feier! • Umsetzung und Foto: Thordis Rüggeberg

Der größte Traum einer jeden Pferdefreundin? Ein eigenes Pferd! Oft ist dieser Wunsch aber zum Geburtstag nicht ganz so leicht erfüllbar. Schließlich passt so ein richtiges Pferd meist nicht ins Kinderzimmer. Kleine Pferdchen aus Korken findet sogar ein Plätzchen in einem Puppenhäuschen und mit einem Steckenpferd kann man auch über Stock und Stein reiten. Eine Bastelanleitung für die süßen Hottehüs gibt’s hier!


2 Bastelideen für die Pferdeparty:


1. Steckenpferd:
Sie brauchen:

A3-Papier, Bleistift zum Vorzeichnen
hellbraunen Fotokarton
Krepp-Papier, elfenbeinfarben oder hellgelb
große Wackelaugen
schwarzen Filzstift
Doppeltape
Kleber
kräftige Schere
Rundstab, ca. 5 mm Durchmesser (Baumarkt)
buntes Papier oder Sticker zum Verzieren

So wird´s gemacht:
1. Zeichnen Sie den Pferdekopf mit Hals, aber ohne Ohren auf Papier vor. Diese Schablone ausschneiden, auf doppelt gelegten Fotokarton übertragen, wieder ausschneiden.

2. Nun das Ohr ebenfalls vorzeichnen und zwei Mal ausschneiden. Beide Kopf-Pappen mit Nüstern und Maul bemalen und Wackelauge aufkleben. Aufgepasst, die Augen müssen spiegelverkehrt angebraucht werden, da die zwei Pappen zum Schluss aufeinander geklebt werden.

3. Einen Streifen Krepp-Papier von ca. 35 x 20 cm über die lange Seite mittig falten, an der offenen Kante fransig einschneiden. Als Mähne und Pony mit Doppeltape an der Innenseite eines Pferdekopfs befestigen.

4. Jetzt im Halsbereich innen den Rundstab fixieren. Anschließend können die beiden Köpfe aufeinander geklebt werden. Nur noch die Ohren leicht versetzt anbringen und das Ross nach Belieben mit farbigem Papier oder bunten Stickern verzieren – schon kann´s losgehen mit dem Ritt über Stock und Stein!


Hier gibt es noch mehr Pferde:


2. Korkperdchen:

Sie brauchen:
3 Korken
Messer
Schneidebrett
4 Zahnstocher (oder kopflose Streichhölzer)
eventuell einen kleinen Holzbohrer
braunes Bastelpapier
Wolle
Kleber
Schere

Vorbereitungen: Schneiden Sie einen der Korken längs in der Mitte durch. Jeweils eine der schmalen Korkhälften wird zum Hals des Pferdchens. Einen weiteren Korken müssen Sie in drei gleich große Teile teilen: Jedes der drei Stücke wird ein Pferdekopf.

So geht’s:
1. Jede kleine Pferdefreundin greift sich zuerst einen Korken für den Pferdebauch, einen Pferdehals und einen Pferdekopf.

2. Mithilfe von Zahnstochern werden Kopf, Hals und Bauch zusammengesteckt. Dafür am besten einen Zahnstocher in der Mitte durchbrechen und mit dem halben Stocher den Kopf auf den Hals stecken. Dann mit der anderen Hälfte des Zahnstochers den Hals am Bauchkorken befestigen.

3. Unten ans Bäuchlein kommen vier Zahnstocher – zwei vorne, zwei hinten. Fertig sind die Pferdebeine! Kleiner Tipp: Sollte es mit den Zahnstochern einfach nicht klappen, bohren Sie mit einem kleinen Holzbohrer die Löcher vor.

4. Jetzt sind Mähne und Schweif dran. Einfach ein paar Fäden Wolle zurechtschneiden und an dem Hals festkleben. Ganz klar, für den Schweif muss die Wolle am Po des Pferdchens geklebt werden.

5. Einmal ganz genau hingeschaut! Was fehlt jetzt noch? Natürlich, die Ohren! Dafür zwei kleine Dreiecke aus dem braunen Bastelpapier ausschneiden, unten ein wenig knicken und oben am Kopf festkleben.

 

Kommentar schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

/ Blog Kategorien

/ Beliebteste Beiträge

/ Unsere Vorteile für Sie

 
Schnelle Lieferung
 
 
Liebevolle Produkte
 
 
Garantierte Sicherheit
 
 
 
Schnelle Lieferung
Liebevolle Produkte
Garantierte Sicherheit

/ Folgen Sie Uns