Der Artikel wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt.

Monstersnacks für die Monsterparty

Monstersnacks gegen den Monsterhunger auf der Monsterparty. • Fotos: exclusive-design, azurita, larik_malasha / Fotolia.com


Monsterhunger? Das haben die kleinen Geburtstagsmonster nach den vielen Spielen und dem Herumtollen ohne Frage. Doch Sie können monstermäßig gelassen bleiben, schließlich haben Sie ein monsterstarkes Mahl aufgetischt. Wir haben für Sie drei einfache Rezepte für den Monstergeburtstag zusammengestellt. Suchen Sie sich einfach zwei von den drei Monstersnacks aus!

1. Apfelmonster
Sie brauchen:
4 Äpfel
Zitronensaft
Mandelblättchen
Schokoladenkuvertüre
Zahnstocher

So geht’s:
1. Vierteln Sie die Äpfel und entfernen Sie das Gehäuse. Schneiden Sie mit einem schwarzen Messer aus jedem Viertel Apfel ein kleineres Viertel heraus – das ist der Apfelmonstermund.

2. Träufeln Sie Zitronensaft über die Äpfel. So werden Sie nicht zu schnell braun. Stecken Sie oben und unten in den Mund mehrere Mandelplättchen.

3. Schneiden Sie aus den Apfelresten (oder aus einem neuen Apfel) runde Augen. Mithilfe eines Zahnstochers können Sie die Augen auf die Gebisse stecken. Mit Schokoladenkuverüre können Sie die Pupillen aufmalen.



2. Spinnenmonster-Pizza
Sie brauchen für die Pizzaspinnen:
Oliven (ohne Kern)
kleine Salamischeiben
Paprika

So geht’s:
1. Bereiten Sie eine Pizza für die kleinen Monster vor. Bestimmt kennen Sie die Vorlieben der Kinder am besten! Dann sind die Spinnentierchen an der Reihe. Für die kleinen Spinnen legen Sie jeweils eine Olive auf die Pizza. Für die Beinchen teilen Sie eine weitere Olive längs in der Mitte und schneiden die zwei Hälften dann in kleine Streifen. Diese werden dann reihum um die Olive gelegt.

2. Die Beine der Salamispinnen bestehen aus dünnen Paprikastreifen. Schneiden Sie dafür einen Paprika in etwa 2 cm breite Streifen und schneiden Sie diese quer in feine Stifte. Diese werden um die Salami drum herum gelegt.



3. Monsterburger
Sie brauchen für einen Burger:
ein Burgerbrötchen
eine Burgerbulette oder eine Scheibe Wurst
eine Scheibe Käse
Ketchup
Salatblatt nach Wahl
Gewürzgurke
Möhre
2 Pfefferkörner

So geht’s:
1. Bereiten Sie die Buletten für den Burger zu. Statt mit einer Bulette können Sie den Burger auch mit einer Scheibe Putenwurst belegen.

2. Toasten Sie das Burgerbrötchen oder packen Sie es kurz in den Backofen. Schneiden Sie in die Käsescheibe ein paar Zacken – das sind die Monsterzähne.

3. Belegen Sie den unteren Burger mit der Bulette, der Scheibe Käse und Salat Ihrer Wahl. Nicht den Ketchup vergessen!

4. Schneiden Sie von einer kleinen Gewürzgurke zwei Scheibchen ab. In jede Scheibe drücken Sie ein Pfefferkorn. Sie brauchen auch zwei dünne Möhrenscheiben, aus denen Sie jeweils eine Zacke herausschneiden. Augen und Ohren des Monsterburgers sind fertig!

5. Schneiden Sie mit einem kleinen Messer vier Schlitze in das obere Hälfte des Burgerbrötchens – zwei für die Augen, zwei für die Ohren. Stecken Sie Gurken- und Möhrenscheiben in die entsprechenden Stellen.

 

Kommentar schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

/ Blog Kategorien

/ Beliebteste Beiträge

/ Unsere Vorteile für Sie

 
Schnelle Lieferung
 
 
Liebevolle Produkte
 
 
Garantierte Sicherheit
 
 
 
Schnelle Lieferung
Liebevolle Produkte
Garantierte Sicherheit

/ Folgen Sie Uns