Der Artikel wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt.

Das gehört zu einer Halloweenparty!

Mit unseren Tipps sind Sie bestens vorbereiten für Ihre Halloweenparty. • haveseen / Fotolia.com


Vampirzähne und schwarzer Umhang sitzen, Gummispinnen krabbeln an der Decke – so möge die Halloweenfeier beginnen! Der Ablauf der Party hängt natürlich ganz von Ihren Vorlieben ab. Doch ein wichtiger Faktor bei der Planung und Umsetzung ist das Alter der Kinder. Junge Halloweengäste vertragen natürlich weniger Grusel als bereits erfahrene Halloweenfans. Auch die Frage, ob ein Kind besonders schreckhaft ist, kann den Gruselkurs Ihrer Halloweenfeier vorgeben.


Bevor der Schrecken beginnt ...

Einige Vorbereitungen müssen getroffen werden, bevor Sie Geistern, Zombies und Vampiren Eintritt in Ihr Haus gewähren. Folgende kleine Checkliste haben wir für Sie zusammengestellt:

• Einladungskarten: Verschicken Sie die Einladungskarten am besten drei Wochen vor Halloween und erinnern Sie Ihre Gäste an ihr gruseliges Kostüm.

• Dekoration: Mit ein paar Handgriffen und Utensilien können Sie Ihr Wohnzimmer in eine Gruselgruft verwandeln. Das wichtigste: eine schummrige Beleuchtung! Sie können Ihren Raum mit dunklen Vorhängen und Tüchern über Lampenschirmen abdunkeln. Kürbisse, Fledermäuse und Gespenster sorgen für schaurige Hingucker. Mehr Dekotipps gibt’s hier!

• Kostüm: Nicht nur Ihr kleiner Halloween-Fan braucht eine gruselig gute Kostümierung, auch Sie sollten sich ein schreckhaft-schönes Kostüm überlegen. Das macht natürlich wahnsinnig viel Spaß, aber aufgepasst, Ihre kleinen Gäste sollten Sie damit nicht allzu sehr erschrecken.

• Einkaufen: Neben der Dekoration und dem Kostüm müssen auch rechtzeitig die Zutaten für ein unheimlich gutes Halloween-Mahl besorgt werden. Überlegen Sie sich daher rechtzeitig, mit welcher Speise Sie Ihre geladenen Gruselfans überraschen wollen.

 


Die Geister, die Sie riefen ...

... sind da! Die Halloweenfeier kann beginnen. Folgende Punkte könnten jetzt auf dem Programm stehen. Reihenfolge frei wählbar.

• Unheimlicher Spielspaß: Um Werwölfe, Hexen und Knochenmänner in die richtige Halloweenstimmung zu bringen, helfen ein paar gruselig gute Spiele – eine Tour durch den Keller oder Schattenraten in einen abgedunkelten Raum jagen Ihren kleinen Halloween-Gäste die erste gruselig wohlige Gänsehaut über den Rücken. Auch Spiele andere Mottopartys lassen sich schnell in passende Gruselspiele umwandeln. Die Suche nach dem Mörder oder die Verköstigung unbekannter Speisen können ganz schön schauerlich sein. Uuuhhhhh!

• Halloween-Schmaus: Besonders durstige Vampire und hungrige Werwölfe lassen sich mit einem guten Mahl besänftigen. Doch auch die restliche Gruselcrew wird einem Halloween-Essen nicht widerstehen können. Bei einer Horrorparty muss das Essen nicht nur gut schmecken, es sollte auch unheimlich gut aussehen. Wie wäre es zum Beispiel mit Blumenkohlgehirn oder süßen Fledermäusen?

Tipp: Wenn Sie Ihren Gäste vor der „Süßes oder Saures“-Tour das festliche Mahl servieren, wandern nicht ganz so viele Süßigkeiten auf einmal in die Bäuche der kleinen Gruselwesen und Sie haben die Möglichkeit, alle Naschereien nach dem Erbeuten Zuhause durchzuschauen.

• Süßigkeiten-Raubzug: Der Höhepunkt der Halloweenfeier ist natürlich die Jagd nach den Süßigkeiten. Je nach dem Alter Ihrer kleinen Horrorwesen sollten Sie den Raubzug begleiten oder die Kinder alleine durch die Nachbarschaft ziehen lassen.


Wichtige Fragen, bevor es losgehen kann:
1.
Hat auch jeder Zombie und jede Hexe einen Behälter mit, in dem die Süßigkeiten transportiert werden können?
2. Wurde zuvor eine Route und ein Zeitpunkt für die Süßigkeitenjagd festgelegt?
3. Sind alle Kinder im Dunkeln zu sehen?
4. Besonders Zombies und Monster lassen sich zu großem Schabernack verleiten. Darum sollte auch das einmal angesprochen werden: Wissen alle kleinen Gespenster, wo ein Streich aufhört und die Sachbeschädigung beginnt?

• Horrorgeschichten: Eine Gruselgeschichte passt perfekt zu diesem Abend. Am besten setzen Sie sich zusammen mit allen Gruselgestalten gemütlichen in einen Kreis auf den Boden. Keine Frage, dieser Raum muss natürlich auch abgedunkelt sein. Halten Sie sich eine Taschenlampe vor’s Gesicht und erzählen Sie eine gruselig gute Geschichte. Natürlich können Sie diese auch vorlesen. Auch passende Filme sorgen für die richtige Stimmung – hier gibt es fast für jedes Altersgruppe die passende Geschichte, von „Winnieh Puuh – Lustige Spukgeschichten“ bis zu „Die Simpsons – Tree House of Horror“ finden Sie gewiss einen Film mit der richtigen Prise Gruselfaktor.

 

Kommentar schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

/ Blog Kategorien

/ Beliebteste Beiträge

/ Unsere Vorteile für Sie

 
Schnelle Lieferung
 
 
Liebevolle Produkte
 
 
Garantierte Sicherheit
 
 
 
Schnelle Lieferung
Liebevolle Produkte
Garantierte Sicherheit

/ Folgen Sie Uns