Der Artikel wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt.

Wiesengrüner Traktorkuchen für den Bauernhofgeburtstag

Kein Bauernhof ohne Traktor! Der Traktor ist der heimliche Star auf dem Bauernhof und kommt selbstverständlich auch zum Bauernhofgeburtstag angerollt. Mit grünem Fondant oder Zuckerguss verziert, wird er zum Blickfang auf jedem Geburtstagtisch und bringt die Augen der kleinen Bauern zum Leuchten. Natürlich sieht der Traktor nicht nur gut aus, unter der grünen Verzierung versteckt sich ein leckerer Sandkuchen. Hier finden Sie nicht nur das Rezept, sondern auch die Anleitung für die Dekoration.

Kein Bauer und keine Bäuerin kann diesem Kuchen widerstehen. • Foto & Styling: Thordis Rüggeberg, Foodproduktion: Sarah-Christine Brandt

Das sind die Zutaten:
Für den Rührteig:
375 g weiche Butter
375 g Zucker
1Prise Salz
Schale einer Bio-Zitrone
7 Bio-Eier (Größe M)
200 g Mehl (Type 405)
100 g Speisestärke
75 g geriebene Mandeln

+ Butter für die Backform

Für die Dekoration:
Aprikosenmarmelade
ca. 570 g Ausrollfondant (Zuckermasse)
Lebensmittelfarbe in Grün, Braun und Schwarz (z. B. von Wilton)
2 „Oreo“-Kekse
ca. 20 g Eiweißspritzglasur
gelbe Geburtstagskerze
buntes Konfetti (aus Esspapier)


Backanleitung:
1. Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad Celsius bei Ober- und Unterhitze (Umluft: 160 Grad Celsius) vor.

2. Waschen Sie die Zitrone mit heißem Wasser und reiben sie mit einer feinen Küchenreibe vorsichtig ab. Schlagen Sie nun Butter, Zucker, eine Prise Salz und die Zitronenschale mit den Schneebesen des Handrührgeräts ca. 5 Minuten schaumig. Die Eier nacheinander dazugeben und die Masse noch weitere 2 Minuten schlagen, bis sie schön cremig ist.

3. Mischen Sie jetzt Mehl, Speisestärke und Mandeln und rühren Sie vorsichtig mit einem Schneebesen unter die Buttermasse.

4. Fetten Sie die Backform sehr gut mit Butter ein und verteilen Sie darin gleichmäßig die Kuchenmasse. Auf der mittleren Schiene bei 180 Grad Celsius Ober- und Unterhitze (Umluft 160 Grad Celsius) ca. 50 Minuten backen. Mit einem Stäbchen können Sie testen, ob der Teig fertig ist. Klebt kein Kuchenteig mehr am Holzstäbchen, ist der Kuchen fertig.

5. Nehmen Sie den Kuchen aus dem Ofen und lassen ihn auf einem Kuchengitter kurz abkühlen. Dann den Kuchen vorsichtig aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter ganz auskühlen lassen.


So können Sie den Kuchen dekorieren:
1. Den Ausrollfondant mit Einweghandschuhen mit der Lebensmittelfarbe in Grün (ca. 500 g Fondant), Schwarz (ca. 20 g) und Braun (ca. 50 g) einfärben. Verpacken Sie den Fondant anschließend in einem Gefrierbeutel luftdicht, damit er nicht austrocknet.

2. Streichen Sie den ausgekühlten Kuchen nun mit glattgerührter Aprikosenmarmelade ein und decken ihn mit dünn ausgerolltem, grünem Fondant ein. Dazu den Fondant auf einer sauberen und mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche ausrollen. Nun vorsichtig die Vertiefungen des Traktors mit den Fingern nachfahren und die unteren Ränder sauber abschneiden.

3. Zwei Oreokekse dienen als Traktorräder (diese gegebenenfalls mit etwas Eiweißspritzglasur befestigen). Den schwarzen Fondant ebenfalls dünn ausrollen und zwei Radkappen oder kleine Kreise ausstechen und auf die Kekse kleben.

4. Rollen Sie den braunen Fondant mit den Händen zu einer langen Wurst. Das sind die zwei Schutzbleche für die Räder des Traktors. Legen Sie diese über die Kekse. Bestreuen Sie nun den Kuchen mit dem Konfetti und stecken eine gelbe Geburtstagskerze hinein! Wer mag, kann den Kuchen mit grün eingefärbter Eiweißspritzglasur dekorieren.

 

Kommentar schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

/ Blog Kategorien

/ Beliebteste Beiträge

/ Unsere Vorteile für Sie

 
Schnelle Lieferung
 
 
Liebevolle Produkte
 
 
Garantierte Sicherheit
 
 
 
Schnelle Lieferung
Liebevolle Produkte
Garantierte Sicherheit

/ Folgen Sie Uns